Gebiss eines Hundes

Ge­biss Adul­ter Hund

Ein er­wach­se­ner Aus­sie hat ein Sche­ren­ge­biss mit 42 Zäh­nen. Es be­fin­den sich 20 Zähne im obe­ren und 22 im un­te­ren Kie­fer. Der Be­griff Sche­ren­ge­biss be­deu­tet, dass die Fang­zähne knapp an­ein­an­der vor­bei lau­fen, also aus­se­hen wie eine ge­schlos­sene Schere. Die­ses Ge­biss fin­det man vor al­lem beim fleisch­fres­sen­den Raub­tie­ren, weil sie da­durch ihre Nah­rung bes­ser zer­klei­nern kön­nen und so­mit eine ef­fek­ti­vere Ver­dau­ung ha­ben. Durch die ef­fek­tive Ver­dau­ung ver­brau­chen die Tiere nicht un­nö­tig En­er­gie, die sie bes­ser zum Ja­gen oder Flüch­ten ein­set­zen können.

Der Haus­hund hat vorne im Maul je­weils un­ten und oben 6 Schnei­de­zähne, da­nach fol­gen auf je­der Seite oben und un­ten 2 Fang­zähne. Da­nach be­gin­nen die vor­de­ren Ba­cken­zähne die so ge­nann­ten Prä­mo­la­ren. Und ganz zum Schluss fin­det man die hin­te­ren Ba­cken­zähne die Molaren.


Oberseeaussies - info@oberseeaussies.de

 ® Alle Rechte vorbehalten